SpeziellesAktiv

"Keschtnweg" - Eisacktaler Kastanienwanderweg

Auf den Spuren der Edelkastanie

Die Route des "Keschtnweges" ist ein einziges Band von Kastanienhainen und erstreckt sich vom Kloster Neustift bei Brixen längs der Hänge des Eisacktals bis hin zum Rittner Hochplateau und hinunter in den Bozner Talkessel zur legendären Bilderburg Runkelstein. 

Der Weg soll nicht nur als Wanderweg für den Herbst verstanden werden, denn die vielfältige Vegetation bietet einen unvergleichbaren landschaftlichen Reiz.

Der markierte Weg führt durch farbenprächtige Mischwälder, sattgrüne Wiesen und imposante Kastanienhaine – ein Naturerlebnis der besonderen Art. Am "Keschtnweg" bieten außerdem Direktvermarkter regionale Produkte an. Kunst- und Naturdenkmäler entlang des „Keschtnweges“ zeugen von einer Jahrhunderte alten Kultur, sagenumwobene Orte erzählen von Hexen, Feen und Geistern.

Der Keschtnweg ist 63 km lang und kann in mehreren Etappen zurückgelegt werden.

 

Unser Wandertipp....

Bis zur Ortschaft Feldthurns fahren, gegenüber der Tankstelle auf dem Parkplatz parken. Von dort aus durch das Dorf laufen. Bei der Tonig Bar Abzweigung links halten und der Beschilderung Keschtnweg (Panoramaweg 18) folgen. Bei Pardell vorbei bis zum Kloster Säben. Besichtigung von drei Kirchen und einer Kapelle möglich. Ein herrliches Farbspektakel, vor allem im Herbst.

Dauer: Ca. 45 Min Fußweg (eine Richtung)

Abstieg nach Klausen möglich, ab da Bus retour nach Feldthurns nehmen. Alternativ über den Birmehlweg nach Verdings und Weg Nr. 1B zurück nach Feldthurns (oder gleichen Weg retour).